Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS (awp international) - Der französische Mischkonzern Bouygues hat im ersten Halbjahr vor allem wegen einer Schwäche im Baugeschäft weniger verdient als im Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn ging um 3 Prozent auf 532 Millionen Euro zurück. Das operative Ergebnis sank von 772 auf 698 Millionen Euro, teilte das Unternehmen am Dienstagabend in Paris mit. Bouygues setzte zudem ein Prozent weniger um - die Erlöse gingen auf 14,65 Milliarden Euro zurück. Drei Viertel seines Umsatzes macht Bouygues im Baugewerbe, darunter mit Strassenbau und als Projektentwickler. Daneben gehören aber auch eine Mobilfunksparte und Teile eines Fernsehsenders zu dem Konzern. Für das Gesamtjahr heben die Franzosen ihr Umsatzziel von 30,1 Milliarden auf 30,4 Milliarden Euro an - das sind aber immer noch rund drei Prozent weniger als 2009./wag/fn/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???