Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WASHINGTON (awp international) - Der US-Pharmakonzern Bristol-Myers Squibb BMY.NYS> hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA die Zulassung für sein Hautkrebsmittel Ipilimumab erhalten. Das teilte der Konzern am Freitag mit. Das Medikament hat in den Studien gezeigt, dass es bei fortgeschrittenem Schwarzen Hautkrebs (Melanom) - einer besonders aggressiven Hautkrebsart - die Überlebenszeit verlängern kann.
Ipilimumab, ein biologischer Wirkstoff, hilft das Immunsystems zu aktivieren, um den Krebs zu bekämpfen. Erst vor wenigen Tagen hatte Bristol-Myers positive Studienergebnisse zu dem Mittel bekannt gegeben. Die Aktie von Bristol-Myers reagierte mit einem Kurssprung auf die Nachricht - zuletzt notierte sie etwas über 2 Prozent im Plus.
Die FDA gibt das Mittel unter dem Markennamen Yervoy frei, fordert von Bristol-Myers aber Schritte zur Information der Ärzte über die Risiken. Das Medikament habe "ungewöhnliche und schwere Nebenwirkungen" wie etwa heftige Autoimmunreaktionen./RX/ksb/stk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???