Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WASHINGTON (awp international) - Der US-Pharmakonzern Bristol-Myers Squibb BMY.NYS> hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA die Zulassung für sein Hautkrebsmittel Ipilimumab erhalten. Das teilte der Konzern am Freitag mit. Das Medikament hat in den Studien gezeigt, dass es bei fortgeschrittenem Schwarzen Hautkrebs (Melanom) - einer besonders aggressiven Hautkrebsart - die Überlebenszeit verlängern kann.
Ipilimumab, ein biologischer Wirkstoff, hilft das Immunsystems zu aktivieren, um den Krebs zu bekämpfen. Erst vor wenigen Tagen hatte Bristol-Myers positive Studienergebnisse zu dem Mittel bekannt gegeben. Die Aktie von Bristol-Myers reagierte mit einem Kurssprung auf die Nachricht - zuletzt notierte sie etwas über 2 Prozent im Plus.
Die FDA gibt das Mittel unter dem Markennamen Yervoy frei, fordert von Bristol-Myers aber Schritte zur Information der Ärzte über die Risiken. Das Medikament habe "ungewöhnliche und schwere Nebenwirkungen" wie etwa heftige Autoimmunreaktionen./RX/ksb/stk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???