Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Niederweningen (awp) - Die Industriegruppe Bucher Industries hat im ersten Quartal 2011 von der positiven Nachfrageentwicklung in allen Absatzmärkten profitiert. Der Umsatz stieg um 13,1% auf 537,3 Mio CHF, entsprechend einem währungsbereinigten Plus von 26%. Der Auftragseingang kletterte um 17,7% auf 640,4 Mio CHF (bereinigt 31,2%), wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.
Bucher hat damit die Markterwartungen beim Umsatz knapp verfehlt, beim Auftragseingang dafür aber übertroffen. Der AWP-Konsens für den Umsatz lag bei 549 Mio CHF und für den Auftragseingang bei 630 Mio CHF.
Der hohe Auftragsbestand zu Beginn des Jahres habe zur Umsatzsteigerung in allen Divisionen beigetragen, heisst es.
Für den weiteren Verlauf des Jahres geht Bucher davon aus, dass sich die positive Geschäftsentwicklung in den Sparten Kuhn Group und Hydraulics fortsetzt und Emhart Glass von einer starken Nachfrage profitieren wird. Bei Municipal rechnet der Konzern mit einem weiteren Rückgang des Marktes infolge der Sparmassnahmen im öffentlichen Sektor.
Der Bereich Specials dürfte vom anhaltend guten Trend in der Weinproduktion und der sich erholenden Nachfrage nach Anlagen für die Fruchtsaftproduktion profitieren. Die guten Wachstums- und Ergebnisaussichten könnten durch Währungseffekte negativ beeinflusst werden. Insgesamt erwartet der Konzern bei stabilen Wechselkursen eine Steigerung von Umsatz und Ergebnis und bestätigt damit die Prognosen.
ps/gab

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???