Buffett sucht europäische Familienunternehmen

Wer in Europa und der Schweiz ein Familienunternehmen verkaufen will, das über 75 Mio. Franken Gewinn vor Steuern erziehlt, soll den reichsten Mann der Welt, Warren Buffett, anrufen.

Dieser Inhalt wurde am 20. Mai 2008 - 21:30 publiziert

Der mutmasslich reichste Mann der Welt, der US-Milliardär und Investor Warren Buffett, hielt am Montag in Lausanne am Institut für Management-Entwicklung einen Vortrag.

Der 77-Jährige verspricht jedem, der ihm ein gutes Unternehmen vermittle, eine Kommission. Seine Beteiligungsgesellschaft, die Berkshire Hathaway in Nebraska, besitzt bereits 76 Firmen.

Dazu kommen Finanzbeteiligungen an Weltfirmen wie Coca Cola, American Express, Kraft Foods, Wal-Mart etc. – alles zusammen genommen ein Wert von 75 Mrd. Dollar (Ende 2007).

Der Nettogewinn auf diesem Portfolio belief sich auf 12,3 Milliarden.

In der Schweiz würde ihm Rolex gefallen, so Buffett. Doch habe ihn niemand aus der Besitzerfamilie kontaktiert...

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen