Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Bulldogge Michel Riesen

Keiner zu klein, grosse Träume zu haben. Michel Riesen im USA-Trikot. (http://www.michelriesen.com/photogallery.htm)

Historische Premiere: Schweizer messen sich mit den weltbesten Hockey-Spielern und dies in der prestige-trächtigen NHL, der National Hockey League. Michel Riesen durfte den Duft der grossen NHL schnuppern, wurde jedoch nach 12 Spielen wieder zurückgestuft.

In Hamilton absolviert er nun bei den Bulldogs sein neues Pensum, immer mit dem Ziel im Kopf, wieder auf zu steigen. Das Team der AHL (American Hockey League) wird seit drei Saisons schon von Claude Julien trainiert.

Die Industriestadt Hamilton, mit ihren rund 300'000 Einwohnerinnen und Einwohner, ist eingeklemmt zwischen Toronto, der Gischt der Niagarafälle und Brantford. Und: Hamilton ist die Geburtsstadt des legendären Hockeyaners Wayne Gretsky. Eine Station auf dem Weg zum Ziel ist also diese Stadt abgelegen in Ontario.

Sonntag, Spieltag, 13'000 Zuschauerinnen und Zuschauer pferchen sich ins Coppse Coliseum. Rekordverdächtig, denn eigentlich bewundern nur jeweils 4'000 Fans die Spiele ihres Teams. Aber der Gegner ist niemand anders als die St. John's Maple Leafs. Es verspricht ein spannendes Derby zu werden.

Auf den Rängen knistern Pop Corn, zischt Coca Cola und tropfen Glacen. Lasershow, Nationalhymne und Grossleinwand - eingehüllt in einem Trockeneisnebel. Nichts fehlt.

Aus dem Schlund einer Riesen-Bulldogge treten die Kollegen von Michel Riesen aufs Eis. Es geht ums fressen oder gefressen werden - und sie werden gefressen 4:1.

"Das Team ist jung und unerfahren. Dies ist der Grund weshalb wir Schwierigkeiten haben", beruhigt Claude Julien. Aber der Trainer verschweigt nicht, dass es seinem Team schlecht geht. Es riskiert gar, nicht an den Play-offs teilnehmen zu können.

Die Zeit drängt also für Michel Riesen, der gerne zeigen möchte, dass er den Grossen gewachsen ist - schon diese Saison.

Mathias Froidevaux


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×