Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Bundesrat Schmid wieder zu Hause

Verteidigungsminister Samuel Schmid ist nach seiner Gallenblasenoperation am Sonntagnachmittag aus dem Spital entlassen worden. Wann der Verteidigungsminister an seinen Arbeitsplatz zurückkehrt, wird er am Montagmorgen entscheiden.

Dies teilte der Sprecher des Eidg. Departementes für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS), Jean-Blaise Defago, mit. Schmid habe die Operation gut überstanden, sagte der VBS-Sprecher.

Sollte Schmid bis am Dienstag nicht wieder bei der Arbeit zurück sein, müsste sein Stellvertreter, Finanzminister Hans-Rudolf Merz, für ihn einspringen. Am Dienstag wird Schmid nämlich von der nationalrätlichen Sicherheitskommission (SIK) erwartet. Er soll dort das Rüstungsprogramm 2008 verteidigen, das in der Herbstsession im Nationalrat gescheitert war.

Schmid war am Freitagmorgen im Berner Salemspital erfolgreich die entzündete Gallenblase entfernt worden. Der 61-Jährige hatte am Mittwoch nach der Bundesratssitzung und dem anschliessenden Mittagessen mit seinen Kolleginnen und Kollegen über kolikartige Bauchschmerzen geklagt.

Nach Rücksprache mit seinem Hausarzt Roland Lütolf liess er sich am Abend von seiner Frau in die Notfallstation des Salemspitals fahren.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.