Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Bundesratswahl Topkandidatin Keller-Sutter bringt sich in Stellung

FDP-Ständerätin Karin Keller-Sutter ist bereit, die Nachfolge von Bundesrat Johann Schneider-Ammann anzutreten, der Ende Jahr zurücktritt. Das hat sie am Dienstag vor den Medien mitgeteilt. Damit ist das Bundesratsrennen bei der FDP.Die Liberalen lanciert.

Tagesschau Keller-Sutter

Tagesschaubeitrag zu Keller-Sutter

Keller-Sutters Chancen, Bundesrätin zu werden, stehen gut: Einerseits sind die Frauen in der Landesregierung derzeit untervertreten. Andererseits hatte die FDP seit fast 30 Jahren keine Frau mehr im Bundesrat. Doch Keller-Sutter kandidierte bereits 2010 für den Bundesrat, unterlag damals aber Schneider-Ammann.

Die Kantonalparteien können noch zwei Wochen Kandidaten nominieren. Wer offiziell auf das FDP-Ticket kommt, entscheidet die Bundeshaus-Fraktion dann Mitte November.

swissinfo.ch/ka und SRF (Tagesschau vom 09.10.2018)

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.