Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern (awp/sda) - An der Berner Börse BX Berne Exchange ist im vergangenen Jahr erneut weniger gehandelt worden. Sowohl die Zahl der Abschlüsse als auch das Umsatzvolumen verringerten sich gegenüber 2009 deutlich.
16'773 Abschlüsse wurden getätigt, nach 27'640 im Jahr davor. Das Umsatzvolumen verringerte sich von 659,8 Mio auf 469,4 Mio CHF, wie die Berne eXchange am Mittwoch mitteilte. Bereits im 2009 waren die Umsätze an der Berner Börse um 29% gesunken.
Im Dezember 2010 hat die BX ein Gesamt-Umsatzvolumen (ohne Neukotierungen) von 21,4 Mio CHF verzeichnet. Im November 2010 waren es noch 34,4 Mio CHF und im Vorjahresmonat 116,1 Mio CHF gewesen,. 3,8 Mio CHF des Monatsumsatzes entfielen auf Obligationen und ähnliche Papiere, 17,6 Mio CHF auf BX-Beteiligungspapiere und Fonds.
Der erneute Rückgang im Gesamtjahr steht im Gegensatz zur Entwicklung am wichtigsten Schweizer Börsenplatz: Die Schweizer Börse SIX und die Derivate-Börse Scoach hatten zuletzt eine Umsatzsteigerung im 2010 von 5,3% bekanntgegeben.
Das tiefere Umsatzvolumen sei im Wesentlichen auf einen Sondereffekt zurückzuführen, sagte Andreas Oberli Balli, der Geschäftsführer der Berner Börse, auf Anfrage: Im Januar verlor die Börse den wichtigsten Umsatzträger, als der Solaranlagen-Hersteller 3S Industries dekotiert wurde. 3S Industries fusionierte mit dem Spezialsägenhersteller Meyer Burger.
Neben 3S Industries wurden auch die im Stahlhandel tätige Swiss FE Group sowie ein weiterer Titel dekotiert. Neu in den Handel aufgenommen wurden letztes Jahr vier Unternehmen, wie Oberli Balli erklärte.
Der Berner Index für Regionalwerte (BIRW) schloss das Börsenjahr bei 1'748,91 Punkten. Das ist rund 6,4% tiefer als Ende 2009.
uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???