Navigation

Carl Zeiss beteiligt sich an Concepcion Lens

Die deutsche Optik-Gruppe Carl Zeiss beteiligt sich an der Concepcion Holding mit Sitz in Sarnen. Weder die Höhe der Beteiligung noch der Preis der Transaktion wurden bekannt gegeben.

Dieser Inhalt wurde am 19. August 2000 - 14:55 publiziert

Die Unternehmen versprechen sich Fortschritte in der Herstellung von Brillengläsern, wie sie am Samstag (19.08.) mitteilten. Die 1999 gegründete Obwaldner Firma Concepcion Lens erwartet den Angaben zufolge bis im Jahr 2005 einen Umsatz von über 150 Mio. US-Dollar (250 Mio. Franken).

Concepcion Lens habe ein neues System zur Herstellung von Kunststoffbrillengläsern entwickelt, das eine schnellere und kostengünstigere Produktion ermögliche, heisst es.

Carl Zeiss sichert sich mit seiner Beteiligung einen Zugang zu dieser Technologie. Das Unternehmen beschäftigt 4000 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von 390 Mio. US-Dollar.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.