Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS (awp international) - Europas grösster Einzelhändler Carrefour hat wie viele seiner Konkurrenten im Weihnachtsgeschäft unter dem starken Schneefall vor allem in Westeuropa gelitten. Der Umsatz ohne die Erlöse aus dem Benzinverkauf sei im vierten Quartal auf vergleichbarer Basis lediglich um 0,3 Prozent auf 25 Milliarden Euro gestiegen, teilte das im EuroStoxx 50 notierte Unternehmen am Donnerstag in Paris mit. Inklusive der Benzinverkäufe, neuer Läden und nach Währungseffekten legte der Umsatz um 5,1 Prozent auf 27,1 Milliarden Euro und damit etwas stärker als von Experten erwartet zu.
Im Gesamtjahr 2010 setzte Carrefour 101 Milliarden Euro und damit knapp sechs Prozent mehr als 2009 um. Der operative Gewinn vor Sonderkosten für die Probleme im Brasiliengeschäft habe im vergangenen Jahr rund 3,03 Milliarden Euro betragen und sei damit so hoch ausgefallen wie im Dezember angekündigt. Im Dezember hatte Carrefour die Prognose für den operativen Gewinn wegen Problemen in Brasilien um 130 Millionen Euro auf rund drei Milliarden Euro gesenkt. 2009 hatte der bereinigte operative Gewinn noch bei 2,7 Milliarden Euro gelegen.
Mit den wetterbedingten Problemen im Weihnachtsgeschäft ist Carrefour nicht alleine. Am Dienstag hatte Deutschlands grösster Einzelhändler Metro enttäuschende Umsatzdaten vorgelegt. Am Donnerstag veröffentlichte der britische Einzelhändler Tesco enttäuschende Daten. Carrefour-Chef Lars Olofsson ist trotz des geringen Umsatzanstiegs dennoch mit dem Jahr 2010 im Grossen und Ganzen zufrieden. Die Sparprogramme hätten einen höheren Beitrag geliefert als erwartet; und das Unternehmen sei gut gerüstet, darauf im laufenden Jahr aufzubauen./zb/stw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???