Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

STUTTGART (awp international) - Der Pharmahändler Celesio hat im zweiten Quartal dank seiner jüngsten Übernahmen bei einem Umsatzplus operativ mehr verdient. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sei von April bis Juni auf 171,3 Millionen Euro gestiegen, teilte die im MDax notierte Gesellschaft am Donnerstag in Stuttgart mit. Damit traf Celesio die Schätzungen der Analysten, die im Schnitt mit einem operativen Ergebnis von 169,3 Millionen Euro nach 151,5 Millionen Euro im Vorjahr gerechnet hatten. Unter dem Strich wies Celesio vor Minderheiten 39,3 Millionen Euro aus, nach 66,4 Millionen Euro im Vorjahr. Der Umsatz kletterte von 5,27 Milliarden Euro auf 5,84 Milliarden Euro.
Den Ausblick für das laufende Jahr konkretisierte der Stuttgarter Pharmahändler. Danach peilt Celesio ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 670 Millionen bis 690 Millionen Euro an. Der Umsatz soll ebenso zulegen. Dazu beitragen sollen vor allem die jüngsten Zukäufe. Darüber hinaus will Celesio die Nettoverschuldung weiterhin auf unter zwei Milliarden Euro drücken./mne/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???