Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PRAG (awp international/APA) - Der zu zwei Dritteln dem Staat gehörende tschechische Energiekonzern CEZ hat 2009 den höchsten Nettogewinn seiner Geschichte erwirtschaftet. Dieser lag bei 51,9 Milliarden Tschechischen Kronen (2 Milliarden Euro) und damit um 9,5 Prozent höher als 2008. Es handele sich nicht nur um einen Rekordgewinn für CEZ, sondern auch um den höchsten Gewinn, den je eine tschechische Firma erzielt habe, teilte der Energiekonzern am Freitag mit. Für das Jahr 2010 wird allerdings mit einem Rückgang des Gewinns um rund 10 Prozent auf 46,7 Milliarden Kronen gerechnet.
Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebidta) des Konzerns legte um 2,7 Prozent auf 91 Milliarden Kronen zu, während das Betriebsergebnis (Ebit) um 2,3 Prozent auf 68,2 Milliarden Kronen stieg. Die Investitionen in die Produktion betrugen 15,4 Milliarden Kronen, während in die Atomkraftwerke Temelin und Dukovany 4,7 Milliarden Kronen flossen. Der CEZ-Umsatz wuchs um 6,7 Prozent auf 196,4 Milliarden Kronen. Das Ergebnis führt CEZ vor allem auf eine erfolgreiche Verkaufsstrategie und ein grosses Produktionsvolumen beim Atomstrom zurück.
ANALYSTENERWARTUNGEN VERFEHLT - AKTIEN TROTZDEM FEST
Die gesamte Stromproduktion ging um 3,3 Prozent auf 65,3 Terawattstunden (TWh) zurück, während der Stromverkauf um 0,5 Prozent auf 75 TWh zulegte. Der Stromverbrauch in Tschechien fiel im Vorjahr um 5,6 Prozent auf 57,1 TWh.
Analysten hatten einen Nettogewinn zwischen 53 und 54 Milliarden Kronen erwartet. Trotz der enttäuschten Erwartungen konnten CEZ-Papiere in einem festen Markt um 1,77 Prozent auf 870,10 Kronen nach oben klettern. Das Rekordergebnis trotz der Wirtschaftskrise wird unter anderem darauf zurückgeführt, dass CEZ im Vorjahr auf der Basis der 2008 abgeschlossenen Stromlieferverträge agierte und daher von den gefallenen Preise auf den Produktbörsen kaum betroffen war./ps/APA/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???