Navigation

CH/BAZL hebt Vorsichtsmassnahmen auf - Vulkan spukt keine Asche mehr

Dieser Inhalt wurde am 27. Mai 2010 - 13:02 publiziert

Bern (awp/sda) - Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) hat die Vorsichtsmassnahmen für den Flugverkehr im Zusammenhang mit der Aschewolke aufgehoben. Seit Anfang Woche speie der Vulkan Eyjafjalla in Island keine Asche mehr, teilte das BAZL am Donnerstag mit.
Somit seien die Schweizer Fluggesellschaften nicht mehr verpflichtet, ihre Flugzeuge regelmässig auf Aschepartikel hin zu überprüfen. Das BAZL beobachte die Situation aber aufmerksam weiter, hiess es in der Mitteilung.
cf

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?