Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die gesamten Bauausgaben in der Schweiz (Bauinvestitionen plus öffentliche Unterhaltsarbeiten) sind im vergangenen Jahr 2009 nominal um 2,1% auf 54,6 Mrd CHF gestiegen. Bedingt durch die auf -1,1% geschätzte Bauteuerung resultierte im Jahresvergleich ein Anstieg der preisbereinigten Bauausgaben um 3,2%, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Montag mitteilte.
Die Bauinvestitionen (Bauausgaben ohne öffentliche Unterhaltsarbeiten) stiegen nominal um 1,9% auf 50,2 Mrd CHF. Sie umfassen Investitionen in Neubauten und Umbauten. Die Investitionen in Neubauprojekte nahmen im Jahresvergleich um 1,7% auf 33 Mrd CHF zu. Noch deutlicher nahm die Investitionssumme in Umbauprojekte zu, für die im Jahr 2009 rund 17,1 Mrd CHF (+2,1%) aufgewendet wurden.
Die privaten Auftraggeber erhöhten die Investitionen in den Neubau (+2,5%), reduzierten dagegen die Umbauinvestitionen (-0,7%). Bei den öffentlichen Auftraggebern ist laut BFS eine umgekehrte Entwicklung festzustellen: Die Neubauinvestitionen gingen um 1,2% zurück, während die Investitionen in Umbauprojekte um 6,8% zunahmen.
Auch für das 2010 ist mit einer anhalten guten Baukonjunktur zu rechnen. Die gemeldeten Bauvorhaben liessen für 2010 einen Anstieg der Bauinvestitionen um 3% erwarten, so das BFS weiter. Bei den Vorhaben im Bereich der öffentlichen Unterhaltsarbeiten zeichne sich ein Zuwachs um 1,7% ab, so dass die gesamten Bauausgaben um 2,9% zunehmen würden. Die Bauinvestitionen in Neubauprojekte dürften im Jahr 2010 um 2,5%, jene in Umbauprojekte gar um 4,3% ansteigen.
uh/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???