Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Neuenburg (awp) - Das vom Bundesamt für Statistik (BFS) vierteljährlich veröffentlichte Beschäftigungsbarometer zeigt für das erste Quartal 2011 gegenüber dem Vorjahr erneut ein Wachstum. Gemäss den in die nahe Zukunft gerichteten Indikatoren dürfte sich diese Entwicklung im nächsten Quartal fortsetzen, teilt das BFS am Donnerstag mit.
Am Ende des 1. Quartals 2011 hat die Schweiz gemäss Beschäftigungsstatistik (BESTA) 4,110 Mio Beschäftigte gezählt, 1,6% mehr als im Vorjahr. Im sekundären Sektor stieg die Zahl der Beschäftigten um 1,7%, im tertiären Sektor um 1,6% auf 1,036 bzw. 3,074 Mio. Saisonbereinigt ist gegenüber dem vorangehenden Quartal eine Beschäftigungszunahme von 0,6% zu beobachten, wobei der sekundäre Sektor um 0,4% und der tertiäre um 0,8% zulegten.
Die in die nahe Zukunft gerichteten Indikatoren der BESTA weisen auf eine anhaltende Verbesserung der Beschäftigungssituation im nächsten Quartal hin. Der Indikator der Beschäftigungsaussichten lag bei 1,06 Punkten (+2,2%) und der Index der offenen Stellen legte weiter zu (187; +25%). Demgegenüber erhöhte sich der Anteil der Unternehmen, die bei der Rekrutierung von qualifizierten Arbeitskräften Mühe bekunden (31%; +5,4%).
rt/dm

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???