Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern (awp/sda) - Im Rennen um die Nachfolge von Hans-Rudolf Merz erreichte auch im vierten Wahlgang kein Kandidat das absolute Mehr von 118 Stimmen. Am besten schnitt Johann Schneider-Ammann mit 84 Stimmen ab, gefolgt von Jean-François Rime mit 76 Stimmen.
Der SVP-Sprengkandidat wirft damit die FDP-Kandidatin Karin Keller-Sutter aus dem Rennen. Die Bundesratswahl entscheidet damit zwischen Schneider-Ammann und Rime.
cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???