Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

St. Gallen (awp) - In der Schweiz sind im Jahr 2010 insgesamt 6'255 Firmen in Konkurs gegangen. Dies entspricht gegenüber dem Vorjahr einem Anstieg von 19,9% und sei mit Abstand die höchste je erreichte Anzahl, schreibt das Wirtschaftsauskunftsunternehmen Creditreform am Freitag. Im Monat Dezember sind die Konkurse um 21,4% auf 482 gestiegen.
Ein bedeutender Teil der Konkurse ist allerdings auf Löschungsverfahren von oft bereits inaktiven Firmen zurückzuführen. So waren im vergangenen Jahr 1'597 Konkurse (+39,1%) über die per Anfang 2008 geschaffene Möglichkeit der Handelsregisterämter erfolgt, über Firmen mit Mängeln in der Organisation die Auflösung zu veranlassen. Im Dezember alleine wurden so 142 Firmenkonkurse (-8,4%) verhängt.
Die Anzahl der Privatkonkurse blieb im Jahr 2010 mit 5'719 (+0,5%) leicht über dem Vorjahreswert. Im Dezember wuchsen die Privatkonkurse um 12,7% auf 496.
Einen Rekord gab es im vergangenen Jahr auch bei den Firmengründungen: Insgesamt wurden 37'695 (+6,6%) Firmen neu ins Handelsregister eingetragen. Die Anzahl der Löschungen belief sich auf 25'523 (+8,1%) womit das Nettowachstum 12'172 (+3,6%) beträgt.
mk/cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???