Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

St. Gallen (awp) - In der Schweiz sind im Jahr 2010 insgesamt 6'255 Firmen in Konkurs gegangen. Dies entspricht gegenüber dem Vorjahr einem Anstieg von 19,9% und sei mit Abstand die höchste je erreichte Anzahl, schreibt das Wirtschaftsauskunftsunternehmen Creditreform am Freitag. Im Monat Dezember sind die Konkurse um 21,4% auf 482 gestiegen.
Ein bedeutender Teil der Konkurse ist allerdings auf Löschungsverfahren von oft bereits inaktiven Firmen zurückzuführen. So waren im vergangenen Jahr 1'597 Konkurse (+39,1%) über die per Anfang 2008 geschaffene Möglichkeit der Handelsregisterämter erfolgt, über Firmen mit Mängeln in der Organisation die Auflösung zu veranlassen. Im Dezember alleine wurden so 142 Firmenkonkurse (-8,4%) verhängt.
Die Anzahl der Privatkonkurse blieb im Jahr 2010 mit 5'719 (+0,5%) leicht über dem Vorjahreswert. Im Dezember wuchsen die Privatkonkurse um 12,7% auf 496.
Einen Rekord gab es im vergangenen Jahr auch bei den Firmengründungen: Insgesamt wurden 37'695 (+6,6%) Firmen neu ins Handelsregister eingetragen. Die Anzahl der Löschungen belief sich auf 25'523 (+8,1%) womit das Nettowachstum 12'172 (+3,6%) beträgt.
mk/cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???