Navigation

CH/Im Wettbewerb um die Hauptsitze internationaler Konzerne an Boden verloren

Dieser Inhalt wurde am 12. November 2009 - 12:00 publiziert

Bern (awp/sda) - Die Schweiz hat im Wettbewerb um die Hauptsitze internationaler Konzerne an Boden verloren. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Verbands Swissholdings, welche am Donnerstag in Bern vorgestellt wurde.
Die Schweiz als Hauptsitz-Standort sei zwar immer noch attraktiv, schreibt Swissholdings. Um sich behaupten zu können, brauche das Land aber eine klare Standortstrategie. Zudem drängten sich steuerliche Verbesserungen und attraktivere Rahmenbedingungen für Forschung und Entwicklung auf.
Swissholdings vertritt die Interessen der Industrie- und Dienstleistungskonzerne in der Schweiz (ohne Finanzsektor). Als Fachverband setzt sich Swissholdings für die Stärkung der Attraktivität des Konzern- und Holdingstandortes Schweiz ein. Dem Verband gehören 50 Konzerne an.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?