Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Der Stromverbrauch der Schweiz ist im sogenannten hydrologischen Jahr, von Oktober 2008 bis September 2009, um 2,0% gesunken. Damit betrug der Stromverbrauch noch 62 Terawattstunden, d.h. 62 Mrd Kilowattstunden. Berücksichtigt man die wärmere Temperatur, so betrage der Rückgang nur leicht mehr als 1%, teilte der Verband Schweizer Elektrizitätsunternehmen (VSE) am Mittwoch mit.
Der Rückgang des Stromverbrauchs in der Schweiz sei markant geringer als in Deutschland (-5,8%) oder Österreich (-5,2%) ausgefallen, heisst es weiter.
Die Nachfrage in den nächsten Jahren sei primär von der Konjunkturerholung abhängig, so die Mitteilung. Ausgehend vom Landesverbrauch von 62 TWh im hydrologischen Jahr 2008/09 dürfte sie sich in einem Bereich zwischen +0,5% und +1,5% pro Jahr entwickeln, so der Verband.
ch/mk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???