Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp/sda) - Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in der Schweiz dürften von der Erholung der Exportmärkte profitieren. Der Exportbarometer der Credit Suisse (CS) ist im Laufe der letzten drei Monate weiter angestiegen und steht aktuell bei 0,3.
Der Wert liegt damit deutlich über der Wachstumsschwelle von -1 und über dem Nullwert, der eine Stagnation der Exporte signalisiert. Die ausländische Nachfrage nach Schweizer Produkten zeige sich so freundlich wie seit Sommer 2008 nicht mehr, hiess es am Dienstag im Communiqué der Grossbank.
Die Prognosen der CS-Ökonomen werden auch von den KMU geteilt: Die von der Aussenhandelsförderorganisation Osec erhobenen KMU-Exportperspektiven zeigen, dass auch die Unternehmen im dritten Quartal von einem Exportzuwachs ausgehen.
Die Stimmung ist allerdings etwas gedämpfter als noch vor drei Monaten: Der Exportperspektiven-Index, der maximal 100 Punkte betragen kann, ist seither nämlich von 76,8 von 68,5 gefallen. Besonders optimistisch zeigen sich dabei die Elektrotechnikunternehmen sowie die Dienstleistungs- und Konsumgüterbranche.
Am geringsten ist die Wachstumserwartung gemäss Osec-Communiqué in der Metall- und Maschinenbauindustrie.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???