Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Ergänzt mit weiteren Angaben)
Neuenburg (awp/sda) - François Habersaat, früherer Präsident des Verbandes der Schweizerischen Uhrenindustrie (FH), ist am Montag im Alter von 80 Jahren in Neuenburg gestorben. Er sei einer kurzen Krankheit erlegen, hiess es in der Todesanzeige vom Dienstag.
Habersaat wirkte ein halbes Jahrhundert in der Uhrenindustrie, wo er unter anderem für die Swatch Group arbeitete. Er war als Vize-Direktor der Ebauches (heutige Swatch-Tochter ETA) tätig. Von 1993 bis 2002 stand er an der FH-Spitze.
Nach seinem Rücktritt als Präsident der Organisation erklärte Habersaat, seine wichtigste Aufgabe sei die Steigerung der Glaubwürdigkeit der Schweizer Uhrenindustrie im Ausland gewesen. Zuvor habe die drittstärkste Exportbranche der Schweiz zu sehr im Schatten der Maschinen- und der Pharmaindustrie gestanden.
Er zeigte sich auch beunruhigt darüber, dass die Schweizer Uhrenindustrie zunehmend das oberste Preissegment in Uhrenmarkt dominiert, während die Produktion billiger Uhren ausländischen Produzenten überlassen wird.
Habersaat setzte sich als FH-Präsident zudem für den Abbau von Zollschranken und gegen Imitate von Schweizerischen Produkten ein, wobei er auf ein Netz von internationalen Beziehungen zurückgreifen konnte.
cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???