Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp/sda) - Der Absatz von portablen Konsolen für Computergames ist in der Schweiz im zweiten Quartal um 43% zurückgegangen. Die Händler, die damit 41% weniger Umsatz hinnehmen müssen, hoffen nun auf den Nintendo 3DS, der die Verkäufe wieder ankurbeln soll.
Insgesamt ging der Absatz von Spielgeräten um 19,8% zurück, wie das Marktforschungsunternehmen Media Control im Auftrag der Branchenorganisation SIEA (Swiss Interactive Entertainment Association) erhoben hat.
Das Absatzplus bei den Heim-Konsolen von 7% konnte den Negativ-Trend nicht wettmachen, wie die am Montag publizierten Daten deutlich machen. Bei den Computerspielen bewegen sich die Verkaufszahlen in etwa auf dem Niveau des Vorjahresquartals.
rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???