Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp/sda) - Die Schweizer Medien haben im letzten Jahr von der wirtschaftlichen Erholung profitiert: Der Werbedruck ist gemäss Angaben des Marktforschungsinstituts Media Focus um 9% gestiegen. Er belief sich 2010 auf 4,35 Mrd CHF.
Im Dezember 2010 resultierte sogar eine Zunahme von satten 18% auf 422,5 Mio CHF, wie Media Focus am Dienstag in einer Medienmitteilung schrieb. Einzig im Januar 2010 nahm der Werbedruck gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,6% ab. Ansonsten legte das Werbevolumen in allen Monaten zu.
Am meisten Geld gaben die Unternehmen für Nahrungsmittel-Werbung (487,4 Mio CHF) aus. Es folgten Fahrzeuge (482,8 Mio CHF) und Kosmetik und Körperpflege (381,4 Mio CHF). Die Branche Kosmetik und Körperpflege verdreifachte in den vergangenen zehn Jahren ihre Werbeausgaben.
Am meisten profitierte das Fernsehen von den erhöhten Werbeausgaben. Die Mediengruppe TV legte um 12,8% auf 1,3 Mrd CHF zu. Das Werbevolumen in Printmedien nahm um 7,3% zu, einzig die Fachpresse musste ein Rückgang von 2,4% hinnehmen.
Media Focus stellt monatlich eine sogenannte Brutto-Werbestatistik zusammen. Das heisst, sämtliche Werbeschaltungen werden zu den offiziellen Tarifen des Werbeträgers - Zeitung, Plakat, Kino usw. - bewertet.
cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???