Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LEVERKUSEN (awp international) - Der Spezialchemiekonzern Lanxess baut seine Aktivitäten in Lateinamerika aus. Die Konzerntochter Rhein Chemie kaufe mit der argentinischen Darmex einen führenden Hersteller von Trennmitteln und Bladdern für die Reifenindustrie, teilte Lanxess am Mittwoch mit. Mit dem Zukauf werde Rhein Chemie zu einem der weltweit führenden Anbieter von Trennmitteln für Kautschukprodukte. Zum Kaufpreis machte Lanxess keine Angaben. Die Transaktion werde unmittelbar wirksam. Eine vorherige kartellrechtliche Genehmigung sei nicht erforderlich. Lanxess werde die Übernahme aus vorhandenen Mitteln finanzieren und erwarte im laufenden Geschäftsjahr einen Beitrag zum Ergebnis pro Aktie. Darmex wurde 1971 gegründet und befindet sich in Privatbesitz. Insgesamt macht die Darmex in Nord- und Südamerika fast 60 Prozent seines Umsatzes./ep/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???