Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DETROIT (awp international) - Der gerade erst der Insolvenz entkommene US- Autobauer Chrysler blickt skeptisch in die Zukunft. "Es wird ein sehr schwieriges Jahr", sagte Firmenchef Sergio Marchionne am Montag auf der Autoshow in Detroit. Der Fiat-Chef führt seit dem Einstieg der Italiener bei Chrysler beide Unternehmen. "Das einzige, was mich beruhigt, ist, dass wir 2009 den Boden erreicht haben."
Marchionne zog auch sein ehrgeiziges Absatzziel in Zweifel. "Unprofitables Volumen ist nicht das Volumen, das ich will", sagte Marchionne und geisselte die Rabattschlacht in Nordamerika. Mittelfristig will er den Verkäufe von Chrysler auf 2,8 Millionen Autos und damit auf alte Höhen hochschrauben. Im abgelaufenen Jahr hatte Chrysler dagegen einen massiven Einbruch von 36 Prozent bei den Verkäufen auf weniger als eine Million Autos erlebt./das/DP/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???