Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Meldung erweitert um Hintergrund)
Zürich (awp) - Der Chemiekonzern Clariant gibt neue Aktien für die Übernahme der deutschen Süd-Chemie aus. Den Aktionären und neuen Investoren werden bis zu 23'016'000 neue Aktien angeboten, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Preissetzung soll am Montag, den 18. April stattfinden.
Die Angebotsfrist laufe vom 11. bis zum 15. April. Die Alt-Aktionäre erhalten ein Bezugsrecht je eingetragene Aktie. Die Bezugsrechte seien nicht handelbar und verfallen, wenn sie nicht in der Angebotsfrist ausgeübt werden. Aktien, die nicht von den bestehenden Aktionären gezeichnet werden, sollen neuen Investoren angeboten werden.
Auf der Generalversammlung Ende März hatten die Aktionäre einer Kapitalerhöhung zugestimmt und den Verwaltungsrat ermächtigt, bis spätestens Ende März 2013 das Aktienkapital um maximal 85 Mio Aktien zu erhöhen.
Von diesen Ende März genehmigten 85 Mio Aktien sind 45 Mio Stücke für die Gründerfamilie und ehemalige Manager vorgesehen, die sich im Gegenzug für den Verkauf von ihrem 46%-Anteil an Süd-Chemie nun an Clariant beteiligen.
Der Kauf von Süd-Chemie kostet Clariant insgesamt rund 2,5 Mrd CHF. Den restlichen Teil des Kaufpreises will Clariant mit eigenen Mitteln und zusätzlichen Schulden finanzieren. Süd-Chemie hat im vergangenen Jahr den Umsatz um 14% auf 1,225 Mrd Euro gesteigert. Der Gewinn verdoppelte sich nahezu auf 81,1 Mio Euro. Damit war 2010 das beste Jahr in der Firmengeschichte.
dm/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???