Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Muttenz (awp) - Der Spezialitätenchemie-Konzern Clariant plant eine Grossakquisition. Er will eine Kontrollmehrheit am deutschen Konkurrenten Süd-Chemie übernehmen und hat dazu mit den Mehrheitsaktionären eine Vereinbarung unterzeichnet. Die Transaktion muss noch von den Wettbewerbsbehörden genehmigt werden.
Als Teil der Übernahme kauft Clariant von den beiden Grossaktionären One Euqity Partners, der 50,4% am Süd-Chemie hält, und den Familienaktionären, die rund 46% halten, deren Aktien und wird dementsprechend knapp über 95% der ausstehenden Aktien halten. Die Aktien von One Equity werden zu einem Preis von 121 EUR pro Stück gekauft, während der Grossteil der Familienaktionäre ihre Aktien im Verhältnis von 1:8,84 in Clariant-Aktien tauschen werde, teilte der Muttenzer Konzern am Donnerstag mit. Die Transaktion wird einen Gesamtwert von rund 2,0 Mrd EUR bzw. 2,5 Mrd CHF haben.
Die Transaktion werde "konservativ finanziert", heisst es weiter. Die vorgesehene Finanzierungsstruktur setzt sich den Angaben zufolge zusammen aus ca. 700 Mio CHF aus dem Aktientausch der Familienaktionäre, ca. 400 Mio CHF Kapitalerhöhung, ca. 900 Mio CHF Neuverschuldung und ca. 500 Mio CHF Kassenbestand. Die Emission von neuen Aktien stehe vorbehaltlich der Zustimmung der Generalversammlung am 31. März 2011.
Vorbehaltlich aller notwendigen regulatorischen Zustimmungen, auch der kartellbehördlichen, geht Clariant davon aus, dass die Transaktion im ersten Halbjahr 2011 abgeschlossen sein wird. Spätestens nach Vollzug der Kaufverträge werde Clariant für den verbleibenden Streubesitz ein öffentliches Übernahmeverfahren einleiten.
uh/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???