Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Der US-Konsumgüterkonzern Colgate-Palmolive-Palmolive hat auch im ersten Quartal den starken Wettbewerb zu spüren bekommen. Zwar konnte der Konzern seinen Gewinn in den ersten drei Monaten von 357 auf 576 Millionen US-Dollar steigern. Allerdings musste der Konzern wegen der starken Inflation in Venezuela im Vorjahr einen Sonderbelastung verbuchen. Auf vergleichbarer Basis sei der Gewinn um acht Prozent gefallen, teilte Colgate am Donnerstag in New York mit.
Der Umsatz legte im Quartal um 4,5 Prozent auf fast 4 Milliarden Dollar zu. Der Zuwachs war unter anderem Zukäufen geschuldet. Ohne Akquisitionen und Währungseffekte lag das Plus bei 1,5 Prozent. Der Hersteller von Zahnpasta, Seife oder Haushaltsreinigern hatte zuletzt die Übernahme der Duschgelmarke Sanex vom Konkurrenten Unilever bekannt gegeben./she/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???