Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Die Sonderzahlung an den Bankenrettungsfonds Soffin wird voraussichtlich den Gewinn der Commerzbank nicht schmälern. Die Einmalzahlung von gut einer Milliarde Euro solle direkt vom Eigenkapital abgezogen werden und nicht in der Gewinn- und Verlustrechnung verbucht werden, sagte Finanzchef Eric Strutz am Freitag in Frankfurt.
Die Commerzbank will bis Mitte Juni 14,3 Milliarden der noch 16,2 Milliarden Euro direkten Staatshilfen zurückzahlen. Dafür plant sie eine Kapitalerhöhung von 11 Milliarden Euro, die die Hauptversammlung an diesem Freitag beschliessen soll.
Die Hoffnung auf eine Dividendenzahlung bremste Strutz. Er gehe davon aus, dass es erst im Jahr 2013 für 2012 wieder eine Ausschüttung geben werde. Als Bankenabgabe rechnet die Commerzbank künftig mit einer Belastung von jährlich 200 Millionen Euro./enl/ben/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???