Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HANNOVER (awp international) - Der hoch verschuldete Automobilzulieferer Continental hat im ersten Halbjahr laut vorläufigen Zahlen Umsatz und Gewinn kräftig gesteigert und seine Prognose angehoben. Für das Gesamtjahr sei ein Umsatzplus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahresumsatz von 20,1 Milliarden Euro möglich, teilte Continental am Freitag in Hannover überraschend mit. Zuvor war das Unternehmen von einem Plus von bis zu zehn Prozent ausgegangen. Die Aktie drehte nach den Zahlen ins Plus. Die bereinigte operative EBIT-Marge dürfte 2010 bei 8,0 Prozent bis 8,5 Prozent liegen.
Der Umsatz stieg laut den vorläufigen Zahlen im ersten Halbjahr um 38 Prozent auf 12,5 Milliarden Euro. Das bereinigte operative Ergebnis (EBIT) dürfte im ersten Halbjahr demnach wenigstens bei 1,2 Milliarden Euro liegen.
Allerdings rechnen die Hannoveraner im zweiten Halbjahr mit einer zusätzlichen Belastung aus den seit dem vergangenen Jahr gestiegenen Rohstoffkosten (im Wesentlichen Naturkautschuk) in Höhe von rund 250 Millionen Euro. Seinen Halbjahresbericht mit endgültigen Zahlen will das Unternehmen am 29. Juli veröffentlichen./stb/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???