Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp/sda) - Coop hat 2010 eine weitere Wachstumsschwelle überschritten: Der Gruppenumsatz nahm trotz Preissenkungen um 1,8% auf 20,0 Mrd CHF zu.
Gebremst wurde die Coop-Gruppe im Geschäft mit Grossabnehmern, in dem der Umsatz um 2,4% auf 1,4 Mrd CHF sank. Der Detailhandelsumsatz wuchs dagegen um 2,1% auf 18,6 Mrd CHF, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Gewinnzahlen nannte es nicht.
Ende 2010 zählte die Coop-Gruppe inklusive ihrer Töchter wie Dipl. Ing. Fust oder Coop Mineralöl 1914 Verkaufsstellen. 49 Schliessungen standen 99 Eröffnungen gegenüber. Allein 38 Standorte kamen von der übernommenen Körperpflege-Kette The Body Shop Switzerland hinzu.
Das Retail-Geschäft von Coop zählt unverändert 816 Verkaufsstellen (Supermärkte und Megastores). Hier stieg der Kassenumsatz um 0,6% auf 11,3 Mrd CHF.
Coop verweist auf Preissenkungen bei rund 1700 Artikeln im vergangenen Jahr. Dies habe zu einer Minusteuerung von 2,0% geführt, real sei der Retailumsatz damit um 2,6% gestiegen. Für die gesamte Gruppe errechnete Coop eine Minusteuerung von 1,8% und damit ein Realwachstum von 3,6%.
dl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???