Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp/sda) - Coop hat 2010 eine weitere Wachstumsschwelle überschritten: Der Gruppenumsatz nahm trotz Preissenkungen um 1,8% auf 20,0 Mrd CHF zu.
Gebremst wurde die Coop-Gruppe im Geschäft mit Grossabnehmern, in dem der Umsatz um 2,4% auf 1,4 Mrd CHF sank. Der Detailhandelsumsatz wuchs dagegen um 2,1% auf 18,6 Mrd CHF, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Gewinnzahlen nannte es nicht.
Ende 2010 zählte die Coop-Gruppe inklusive ihrer Töchter wie Dipl. Ing. Fust oder Coop Mineralöl 1914 Verkaufsstellen. 49 Schliessungen standen 99 Eröffnungen gegenüber. Allein 38 Standorte kamen von der übernommenen Körperpflege-Kette The Body Shop Switzerland hinzu.
Das Retail-Geschäft von Coop zählt unverändert 816 Verkaufsstellen (Supermärkte und Megastores). Hier stieg der Kassenumsatz um 0,6% auf 11,3 Mrd CHF.
Coop verweist auf Preissenkungen bei rund 1700 Artikeln im vergangenen Jahr. Dies habe zu einer Minusteuerung von 2,0% geführt, real sei der Retailumsatz damit um 2,6% gestiegen. Für die gesamte Gruppe errechnete Coop eine Minusteuerung von 1,8% und damit ein Realwachstum von 3,6%.
dl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???