Navigation

Credit Agricole schreibt 500 Millionen Euro auf Tochter Emporiki ab (AF)

Dieser Inhalt wurde am 07. Oktober 2009 - 20:00 publiziert

PARIS/ATHEN (awp international) - Die französische Grossbank Credit Agricole schreibt 500 Millionen Euro auf ihre defizitäre griechische Tochter Emporiki ab. Die Abwertung solle im dritten Quartal verbucht werden, gab die Bank am Mittwochabend in Paris bekannt. Zuvor hatte sie den Restrukturierungsplan bei Emporiki abgesegnet, mit dem die Griechen bis Ende 2011 zur Profitabilität zurückkehren wollen. Teil des Plans ist es, die Eigenkapitalausstattung der Bank um eine Milliarde Euro zu erhöhen.
Zudem sollen die Risikokosten bis 2011 auf 250 Millionen Euro von rund 490 Millionen Euro im vergangenen Jahr reduziert werden. Die Betriebskosten sollen durch einen Umbau und den teilweisen Verkauf von Immobilien von 595 Millionen Euro im vergangenen Jahr auf 550 Millionen Euro sinken. Für dieses Jahr rechnet die Bank mit einem Verlust nach Steuern von rund 570 Millionen Euro. Die Erträge werden bei 730 Millionen Euro erwartet. 2013 sollen sie dann 1,2 Milliarden Euro erreichen und ein Gewinn nach Steuern von 250 Millionen Euro erzielt werden./RX/dct/nl/js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?