Navigation

Credit Suisse verzeichnet Mittelzufluss in ETFs von 2 Mrd CHF seit Anfang 2010

Dieser Inhalt wurde am 04. Mai 2010 - 11:15 publiziert

Zürich (awp) - Die Credit Suisse hat seit Anfang 2010 bis am 23. April einen Mittelzufluss in Exchange Traded Funds-Produkte (ETF) von 2 Mrd CHF verzeichnet. Die Grossbank verwalte 50 Mrd EUR in Indexmandaten und sei der führende Anbieter von ETFs in der Schweiz mit verwalteten Vermögen von 12 Mrd CHF, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag.
Vom Mittelzufluss von 2 Mrd CHF seien auf das Produkt "CS ETF (Lux) on MSCI Emerging Markets" 465 Mio CHF entfallen. Beim "CS ETF (IE) on MSCI Japan Large Cap" habe der Zufluss 337 Mio CHF ausgemacht. Der im Oktober 2009 lancierte "CS ETF II (CH) on Gold" habe in seinem ersten Monat rund 1,25 Mrd CHF erhalten und weise derzeit ein Vermögen von 1,6 Mrd CHF auf.
Die CS hat ihre ETF-Produktpalette an ihre Markenstrategie angepasst und diese Fondsfamilie in "Credit Suisse ETFs" umbenannt von zuvor "Xmtch"-Familie.
rt/ra

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?