Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) ? Der Stuttgarter Autobauer Daimler hat im Dezember in den USA mit seiner Kernmarke Mercedes-Benz den verkaufsstärksten Monat des ganzen vergangenen Jahres verzeichnet. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte legten die Verkäufe um sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf rund 21.500 Stück zu. Die Kleinwagenmarke Smart blieb dagegen mit 570 verkauften Autos weiter schwach.
Im Gesamtjahr 2010 betrug der Rückgang bei Smart gar fast 60 Prozent auf nur noch 5.927 Wagen. Von den Limousinen und Transportern der Marke Mercedes-Benz wurden im vergangenen Jahr auf dem US-Markt 225.000 Wagen abgesetzt, ein Plus von 18 Prozent zum Vorjahr. Besonders beliebt waren die höherpreisige E-Klasse sowie das Einstiegsmodell C-Klasse. US-Chef Ernst Lieb rechnet mit einer Fortsetzung des Wachstums im laufenden Jahr./dct/stb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???