Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

STUTTGART (awp international) ? Der Stuttgarter Autokonzern Daimler hat dank höherer Nachfrage nach seinen Limousinen im zweiten Quartal wieder einen Milliarden-Gewinn eingefahren. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte auf 2,1 Milliarden Euro zu, wie der Dax -Konzern am Freitag überraschend mitteilte. Im Vorjahr war noch ein Fehlbetrag von 1 Milliarde Euro angefallen. Den vorläufigen Zahlen zufolge steuerte dazu die Personenwagensparte Mercedes-Benz Cars wegen des reissenden Absatzes vor allem in China und den USA knapp 1,4 Milliarden Euro bei.
Der Umsatz des Konzerns stieg kräftig von 19,6 Milliarden Euro im von der Krise geprägten Vorjahreszeitraum auf nun 25,1 Milliarden Euro. Daimler kündigte an, den Gewinnausblick für das Gesamtjahr bei der Vorlage der vollständigen Quartalsbilanz am 27. Juli anheben zu wollen. Bislang stellte der Konzern ein EBIT von mehr als vier Milliarden Euro in Aussicht./dct/stk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???