Navigation

Daimler will sich von New Yorker Börse zurückziehen

Dieser Inhalt wurde am 14. Mai 2010 - 14:55 publiziert

STUTTGART (awp international) - Der Autobauer Daimler plant seinen Rückzug von der New Yorker Börse. Ziel sei, die Finanzberichterstattung zu vereinfachen sowie Verwaltungskosten und Gebühren zu sparen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Nach dem Abzug der Aktien von der Wall Street will Daimler auch nicht mehr an die US-Börsenaufsicht SEC berichten. Mit ihren Plänen stehen die Stuttgarter nicht alleine da: Auch andere Dax-Unternehmen wie die Deutsche Telekom , Eon , Bayer und die Allianz haben sich von der New Yorker Börse verabschiedet./sba/DP/tw

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?