Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Daniel Biedermann wird neuer Rot-Kreuz-Chef

Der Rotkreuzrat hat Daniel Biedermann, den Direktor des Basler Kantons- und Universitätsspitals, zum neuen Direktor des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) ernannt. Biedermann tritt den Posten am 1. Juli an, wie das SRK am Montag (26.02.) mitteilte.

Biedermann löst Jakob Roost ab, der die SRK-Geschäftsstelle seit Ende Mai letzten Jahres interimsmässig leitet. Der vorherige Direktor Peter G. Metzler war Anfang Mai zurückgetreten, weil ihm die Umsetzung der SRK-Strukturreform zu langsam voran ging.

Der Entscheid für Biedermann sei wegen der vielfältigen Erfahrungen gefallen, die dieser an der Spitze verschiedener komplexer Organisationen gesammelt habe, heisst es in der Mitteilung.

Der 54-jährige Biedermann ist seit 1996 Basler Spitaldirektor. Zuvor war er neun Jahre lang Verwaltungsdirektor von Kantons- und Universitätsspital. Das Basler Sanitätsdepartement bedauert in einer Mitteilung Biedermanns Entscheid. Er habe das Spital über zehn Jahre erfolgreich geleitet.

Biedermann ist Bürger von Winznau SO. Primar- und Sekundarschulen besuchte er in seinem Geburtsland Frankreich und in Dänemark, das Gymnasium in Solothurn. An der Universität Basel schloss er mit dem Lizenziat in Wirtschaftswissenschaften ab.

Biedermann war zunächst bei der Swissair tätig. 1977 wechselte er zur damaligen Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft, 1989 zur Schweizerischen Treuhandgesellschaft.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×