Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Die deutsche Konjunktur hat nach Einschätzung der Bundesbank im Frühjahr an Fahrt verloren. "Nach dem starken Jahresauftakt hat die deutsche Wirtschaft im Frühjahr 2011 wie erwartet eine langsamere Gangart eingeschlagen", heisst es im Monatsbericht der Bundesbank vom Montag. Die wirtschaftliche Lage werde von den Unternehmen zwar weiter als ausserordentlich gut eingestuft, die äusserst zuversichtlichen Geschäftserwartungen der Wintermonate seien zuletzt aber etwas zurückgenommen worden. Die Neuaufträge der Industrie hätten sich zuletzt seitwärts bewegt. Auch die Industrieproduktion sei zuletzt nur leicht gestiegen.
Auch vom Aussenhandel und vom privaten Konsum sieht die Bundesbank keine nennenswerte Impulse ausgehen. "Die Exporte konnten das hohe Niveau des Vorquartals knapp halten. Vom privaten Verbrauch dürften keine neuen Impulse gekommen sein." Die Lage am Arbeitsmarkt habe sich zwar weiter verbessert, allerdings mit nachlassender Geschwindigkeit. Nicht zuletzt wegen des robusten Jahresauftakts rechnet die Bundesbank für das laufende Jahr mit einem starken Wachstum von 3,1 Prozent. Für 2012 prognostiziert sie ein spürbar schwächeres Wachstum von 1,8 Prozent./bgf/jkr

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???