Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BONN (awp international) - Die Bundesnetzagentur hat den Preis für die Anmietung der Telekomleitungen zum Endkunden weiter gesenkt. Für die Überlassung müssen die Wettbewerber künftig statt 10,20 Euro nur noch 10,08 Euro pro Monat an die Telekom zahlen, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte. Der Ex-Monopolist setzte sich mit seiner Forderung nach mehr Geld nicht durch. Die Wettbewerber, die eine Preissenkung auf 7 Euro verlangt hatten, sind auf der sogenannten letzten Meile auf die Doppel-Kupferader der Telekom angewiesen, um den Endkunden ihre Produkte anbieten zu können. Die Telekom streicht jährlich eine Summe von rund 1,2 Milliarden Euro aus der Vermietung von Leitungen ein./ls/DP/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???