Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Die Londoner Finanzpolizei hat sieben Geschäftsleute, darunter die Immobilien-Magnaten Robert und Vincent Tschenguiz, in Zusammenhang mit der Pleite der isländischen Kaupthing-Bank festgenommen. Die aus dem Iran stammenden Tschenguiz-Brüder bestätigten ihre eigene Festnahme am Mittwoch in einem Statement. Darin heisst es, sie seien voller Vertrauen, wieder freigelassen zu werden.
Kaupthing war eine von drei Banken in Island, die auf dem Höhepunkt der Kreditkrise 2008 in Konkurs gingen. Betroffen waren auch hunderte deutscher Sparer. Sie hatten Geld auf Kaupthing-Konten überwiesen, weil die Bank grosszügige Einlagenzinsen versprochen hatte. Ein Teil des Geldes wurde im Rahmen der isländischen Einlagensicherung inzwischen wieder zurückgezahlt./dm/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???