Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DÜSSELDORF (awp international) - Die Rohstahlproduktion in Deutschland ist auch im Juli weiter gestiegen. Allerdings hat sich das Tempo abgeschwächt, wie die Wirtschaftsvereinigung Stahl am Montag in Düsseldorf mitteilte. Insgesamt schmolzen die deutschen Hütten 3,5 Millionen Tonnen Stahl im Juli. Das waren knapp 30 Prozent mehr als vor einem Jahr. In den ersten sieben Monaten zusammen lag die Produktion 59 Prozent über Vorjahreswert.
In den ersten Monaten des vergangenen Jahres hatte die Wirtschaftskrise die Stahlproduktion einbrechen lassen. Zum Teil lag die Auslastung in den Werken unter 50 Prozent. Seit nunmehr einem Jahr geht aber wieder bergauf. Weil in den kommenden Monaten die Vergleichswerte nicht mehr so schlecht sind wie zu Jahresbeginn, rechnet der Verband im weiteren Jahresverlauf mit geringeren Zuwachsraten./nl/fn/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???