Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ATLANTA (awp international) - Die US-Fluggesellschaft Delta Air Lines hat wegen drastisch gestiegener Kerosinpreise den Verlust im ersten Quartal ausgeweitet. Der Fehlbetrag stieg im Vergleich zum Vorjahr um fast ein Viertel auf 318 Millionen Dollar, wie das Unternehmen am Dienstag am Firmensitz in Atlanta mitteilte. Damit blieb der Verlust aber unter den Befürchtungen der Marktteilnehmer. Vorbörslich stieg die Aktie um mehr als zwei Prozent.
Delta hat bereits eine Reihe von Massnahmen ergriffen, um dem Preisanstieg entgegen zu steuern. Dazu wurden die Ticketpreise erhöht und Flugrouten zusammengestrichen. Für das laufende Quartal rechnet die Fluggesellschaft mit einem zweistelligen prozentualen Umsatzwachstum. Im ersten Quartal betrug das Umsatzplus 13 Prozent auf 7,7 Milliarden Dollar. Per Ende März wird der Schuldenstand auf 14,5 Milliarden Dollar beziffert./dct/she/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???