Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Unspunnen Steinstossen für Anfänger

Am Unspunnen-Fest kann das Publikum traditionelle Schweizer Sportarten kennenlernen: Für Touristen eine tolle Attraktion.

Steinstossen, Hornussen (eine Mischung zwischen Golf und Baseball), Schwingen (die Schweizer Art des Ringens), Fahnenschwingen und Schiessen: Unter der Woche werden dem Publikum am Unspunnenfest folkloristische Aktionen wie diese nähergebracht.

Etwa 1000 Kinder haben sich für die verschiedensten Disziplinen eingeschrieben, während das Steinstossen besonders unter Touristen beliebt zu sein scheint, wie swissinfo.ch herausfand.

Steinstossen scheint bereits in prähistorischen Zeiten ein beliebter Sport gewesen zu sein. Diese Disziplin ist ein zentrales Element des Unspunnenfests, das erstmals 1805 durchgeführt wurde. Bereits damals stiessen sportliche Männer den 83,5 kg schweren Unspunnenstein um die Wette.

Dieser wurde 1984 von jurassischen Separatisten gestohlen, um ein politisches Statement zu machen. 2001 gaben sie ihn zurück, nicht ohne vorher einige Europasterne hineingemeisselt zu haben. Doch bereits 2005 verschwand er wieder aus einer Ausstellung. Seither wird ein Ersatzstein gestossen.

Das Schweizerische Trachten- und Alphirtenfest Unspunnen wird ungefähr alle 12 Jahre durchgeführt. Es dauert noch bis zum 3. September 2017.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!