Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DETROIT (awp international) - Der Autobauer Volkswagen hat ein Spitzenjahr hinter sich. Konzernweit setzte das Unternehmen im vergangenen Jahr 7,14 Millionen Autos ab. Das sind 13,5 Prozent mehr als im Vorjahr und neuer Rekord, wie Konzernchef Martin Winterkorn am Sonntag (Ortszeit) anlässlich der Autoshow in Detroit verkündete.
Und das Unternehmen will weiter zulegen, nicht zuletzt in den USA. Dazu hat VW eine neue Mittelklasse-Limousine für den nordamerikanischen Markt auf die Räder gestellt. Der Wagen wird weiterhin Passat heissen, ist im Vergleich zu dem in Europa angebotenen Modell aber abgespeckt in der Ausstattung und dadurch billiger.
Das Auto feiert in Detroit Premiere und wird in einer extra gebauten Fabrik in Tennessee gefertigt. "2011 wird ein Schlüsseljahr für Volkswagen", sagte Winterkorn. Europas Autokonzern Nummer eins will in den USA vor allem die starke asiatische Konkurrenz angreifen./dct/das/

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???