Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Die Deutsche Bank hat einen Bericht über eine Kapitalerhöhung von bis zu neun Milliarden Euro nicht kommentiert. "Ich kann zu diesem Bericht nichts sagen", so ein Sprecher der grössten deutschen Bank am Donnerstag in Frankfurt. Zuvor hatte die Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, dass die Deutsche Bank mehrere Investmentbanken beauftragt hat, die Platzierung von Aktien für bis zu neun Milliarden Euro zu prüfen. Es sei aber noch keine Entscheidung gefallen, hiess es weiter. Bloomberg beruft sich dabei auf drei mit der Angelegenheit vertraute Personen.
Am Markt wird bereits seit geraumer Zeit über eine bevorstehende Kapitalerhöhung der Bank spekuliert. Die Deutsche Bank braucht zum einem wie jedes andere Institut Geld, um die zu erwartenden höheren Kapitalanforderungen der Regierungen zu erfüllen. Zudem will das Institut in den kommenden Jahren die Postbank komplett übernehmen. Derzeit hält die Deutsche Bank rund ein Drittel an der ehemaligen Post-Tochter. Im Frankfurter Parketthandel verlor die Aktie der Deutschen Bank im Vergleich zum Xetra-Schluss knapp sechs Prozent./zb/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???