Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Deutsche-Börse-Chef Reto Francioni sieht nach der Finanzkrise wieder mit Zuversicht in die Zukunft. "Wir haben wieder Grund für Optimismus. Wir haben Grund, mit Mut und Engagement in das Jahr 2011 hineinzugehen", sagte Francioni am Montag zur "Jahreseröffnung 2011" der Deutschen Börse in Eschborn. Die schwerste Rezession der Weltwirtschaft seit dem zweiten Weltkrieg sei überstanden und das Klima der Unsicherheit und des Vertrauensverlustes durch neue Wirtschaftserfolge gewichen. Deutschland habe sich dabei als Wirtschaftsmotor der EU präsentiert.
"Nachdem Deutschland über viele Jahre als (...) inflexibel und traditionsverhaftet kritisiert worden war, erscheinen die deutsche Wirtschaft und die deutsche Wirtschafts- und Finanzpolitik plötzlich international als vorbildlich ? selbst aus Sicht der USA, die früher zu den schärfsten Kritikern des deutschen Modells gehörten", führte Francioni aus. In Deutschland hätten sowohl die Politik als auch die Exportwirtschaft, der Mittelstand und die Dax-Unternehmen "ihre Hausaufgaben gemacht" und die Schwäche in den USA werde inzwischen zum einem Gutteil kompensiert durch andere Regionen. Allerdings warnte der Börsenchef zugleich vor einem Unterschätzen immer noch bestehender Risiken und vor Übermut.
Die Globalisierung wertet er für die Erholung der Weltwirtschaft als positiv, sieht allerdings Gefahren durch einen Rückfall in protektionistische Massnahmen wie etwa einem möglichen Abwertungswettlauf der Währungen. Forderungen der USA nach mehr Einfuhren nach Deutschland vor dem letzten G20-Gipfel wertete Francioni in diesem Zusammenhang als "Rückfall in dirigistisches Denken".
Mit Blick auf das eigene weitere Wachstum sieht Francioni vor allem auf den asiatischen Kontinent gute Gelegenheiten. Im vergangenen Jahr habe die Konzerngruppe in Asien und Südamerika neue Partner gefunden, dort neue Niederlassungen eröffnet und bestehende erweitert. "Und auch im neuen Jahr wird Asien im Fokus unserer Wachstumsanstrengungen stehen", sagte der Vorstandschef. Dabei verwies er unter anderem auf entsprechende Initiativen im vergangenen Jahr, wie etwa die gestartete Kooperation zwischen Eurex und der koreanischen Börse sowie den Ausbau der Singapur-Niederlassung der Verwahrtochter Clearstream./ck/alg/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???