Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BONN (awp international) - Die Deutsche Post hat dank des Postbank-Verkaufs im abgelaufenen Jahr den höchsten Gewinn seit dem Börsengang erzielt. Unter dem Strich verdiente der Dax-Konzern mehr als 2,5 Milliarden Euro und übertraf damit deutlich die Erwartungen der Analysten. Die Aktionäre sollen mit einer um 5 Cent auf 65 Cent erhöhten Dividende an dem Erfolg teilhaben.
Auch im operativen Geschäft lief es besser. Der Umsatz kletterte um 11,4 Prozent auf 51,5 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) legte dank bewältigter Altlasten aus dem US-Geschäft von 231 Millionen auf 1,8 Milliarden Euro zu. Den Postbank-Effekt herausgerechnet, will die Post ihre Gewinne im laufenden Jahr weiter steigern. Während für das Briefgeschäft eine Stagnation erwartet wird, sollen die DHL-Bereiche Express, Fracht und Lieferketten-Logistik deutlich besser verdienen./stw/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???