Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Das Immobilienunternehmen Deutsche Wohnen hat das abgelaufenen Geschäftsjahr mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen. Das Konzernergebnis lag auch aufgrund einer hohen Anzahl von Verkäufen aus dem Portfolio bei 23,8 Millionen Euro, wie die seit kurzem im MDax notierte Gesellschaft am Dienstag in Berlin mitteilte. Vor einem Jahr hatte an dieser Stelle ein Minus von 13,3 Millionen Euro gestanden.
Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern stieg von 18,6 auf 33,7 Millionen Euro. Der so genannte Funds from Operations (FFO), der die aus dem operativen Geschäft erzielten Finanzmittel sowie auch das Verkaufsergebnis abbildet und für die Dividende massgeblich ist, stieg im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent auf 0,56 Euro je Aktie. Das Transaktionsvolumen bei den Immobilienverkäufen verdoppelte Deutsche Wohnen im vergangenen Jahr auf 171,7 Millionen Euro. Ohne diese Verkäufe lag der FFO bei 0,40 Euro und damit 29 Prozent höher als vor einem Jahr. Als Grund dafür nannte die Gesellschaft vor allem gute Vermietungsniveaus in den Ballungszentren.
Das Unternehmen will eine Dividende von 0,20 Euro je Aktie zahlen. Für 2011 erwartet Deutsche Wohnen einen Anstieg des FFO ohne Verkauf auf etwa 0,48 bis 0,50 Euro je Aktie. "Weitere positive Impulse könnten aus Zukäufen generiert werden", sagte Vorstandschef Michael Zahn laut Mitteilung./nmu/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???