Navigation

DEVISEN: Euro hält sich über 1,23 Dollar

Dieser Inhalt wurde am 20. Mai 2010 - 08:19 publiziert

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat sich am Donnerstag über der Marke von 1,23 US-Dollar halten können. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,2340 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Ein Dollar war damit 0,8103 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,2270 (Dienstag: 1,2428) Dollar festgesetzt.
Am Mittwoch war der Euro nach dem deutschen Alleingang beim Verbot ungedeckter Leerverkäufe zunächst deutlich unter Druck geraten. Allerdings erholte sich die Gemeinschaftswährung schon im Tagesverlauf spürbar. "Haben EZB und Co. den Euro unterstützt?", fragen die Devisenexperten der Commerzbank in einer Studie. Spekulationen, wonach mehrere Notenbanken gegen den schwachen Euro interveniert haben sollen, teilt die Frankfurter Bank aber nicht: Zum einen sei der Euro fundamental nicht unterbewertet, zum anderen würden derartige Interventionen erst recht Spekulanten anlocken, lautet die Begründung./bgf/tw

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?