Navigation

DEVISEN: Euro im Minus - Anleger kaufen kanadische und australische Dollar

Dieser Inhalt wurde am 26. Mai 2010 - 21:46 publiziert

NEW YORK (awp international) - Der Euro hat am Mittwoch trotz der allgemein guten Stimmung an den Aktienmärkten Verluste verbucht. Die Sorgen um die hohen Staatsschulden einiger südeuropäischer Länder hielten an, sagten Börsianer. Zuletzt sank die Gemeinschaftswährung auf 1,2186 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,2309 (Dienstag: 1,2223) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8124 (0,8181) Euro.
Die Marktteilnehmer seien derzeit wählerisch, kommentierte Vassili Serebriakov, Währungsstratege bei Wells Fargo. Anstatt in den Euro zu investieren, bevorzugten sie lieber Währungen wie den kanadischen oder australischen Dollar. Diese Ländern zeichneten sich durch gesünderen Fundamentaldaten aus./la/stb

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?